Tai Chi Chuan und Qi Gong

Gesundheit ist mehr als nur die Erkenntnis, frei von Krankheit und Gebrechen im medizinischen Sinne zu sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreibt Gesundheit als Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens. Stress etwa am Arbeitsplatz kann nicht nur das Wohlbefinden und damit die Leistungsfähigkeit des Einzelnen stark beeinträchtigen, sondern auch Krankheiten auslösen.


Was Tai Chi Chuan für die Gesundheit bewirken kann:

Tai Chi schult körperliche, geistige, soziale und emotionale Kompetenzen


Tai Chi fördert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken


Tai Chi steigert die Konzentration


Tai Chi fördert Entspannung und Ausgeglichenheit

Tai Chi erhöht die Atemkapazität


Tai Chi fördert und stärkt das Immunsystem


Tai Chi verlangsamt den Alterungsprozess


Tai Chi vermindert die Effekte chronischer Krankheiten wie Allergien und Asthma


Tai Chi bekämpft Arthritis


Tai Chi ist als Zusatztherapie für chronische Schmerzpatienten anerkannt

Tai Chi fördert und verbessert die körperliche Balance und die Koordination


Tai Chi und Qi Gong verbessern die Körperhaltung durch sanftes Dehnen, dabei Tonisieren

und Entspannen die Bewegungsfolgen den Körper auf eine harmonische Art und Weise


Tai Chi beseitigt Verspannungen im Hals– und Schulterbereich und eignet sich bei beinahe allen Rückenproblemen